17 Neue Bäume für den Garten des Lebens

60. Baumpflanzaktion

Am 28. Oktober fand die 60. Baumpflanzaktion im Fischerweg am Biotop Hammerstättchen statt. Die Tradition „Garten des Lebens“ wird von Bürgermeister Thomas Zwingel mit großer Freude fortgeführt.

60. Baumpflanzaktion

Bürgermeister Thomas Zwingel und Service-Betriebe-Zirndorf Leiter Ralf Klein mit den Bürgerinnen und Bürgern bei der 60. Baumpflanzaktion.

Am 09. Mai 1987 wurden die ersten Pflanzungen gemacht, ins Leben gerufen von Altbürgermeister Virgilio Röschlein und den damaligen Stadtgartenmeister Walter Fiebinger. Zunächst wurden Wege des Lebens gepflanzt, später als die Aktion beliebter wurde, wurden Gärten des Lebens in Zirndorf und seinen Stadtteilen an mittlerweile 17 verschiedenen Stellen angelegt. Unter anderem am Bibertwanderweg, an der Paul-Metz-Halle, in Bronnamberg, Lind und Wintersdorf und an noch vielen weiteren Orten.

Seit Herbst 2006 lädt Zirndorfs Bürgermeister Thomas Zwingel seine Mitbürgerinnen und Mitbürger zu der gemeinsamen Aktion ein und feierte letztes Wochenende am Biotop Hammerstättchen die 60. Pflanzung seit der Begründung vor 30 Jahren. Insgesamt wurden 16 neue Bäume gepflanzt. Seit der ersten Pflanzung wurden mittlerweile schon 849 Bäume gepflanzt. Bürgermeister Thomas Zwingel, freut sich, dass die Baumpflanzaktion eine so große Beliebtheit gewonnen hat. „Die 60. Pflanzaktion können wir aber natürlich nicht mit einer Krummen Zahl stehen lassen. Deshalb spende ich heute den 850. Baum.“, so Zwingel am frühen Samstagmorgen bei der Pflanzaktion. Die Stadtgärtnerei setzt, wie immer, mit viel Liebe den 850. Baum, den gewünschten Kirschbaum, ein.

 

Es wurde neun jungen Erdenbürgerinnen und Erdenbürger mit Bäumchen bedacht. Die weiteren Bäume wurden anlässlich von fünf Hochzeiten und zwei Taufen gepflanzt.

Nach Abschluss der Pflanzungen werden, wie im übrigen Stadtgebiet, auch an dieser Stelle Edelstahltafeln mit den Anlässen und Spendernamen aufgestellt.

drucken nach oben