Frankenderby

 

"Das Frankenderby in Zirndorf"

Fansammlungen der SpVgg Fürth und des 1. FC Nürnberg

28. Juni bis 14. September 2008

 

Grossansicht in neuem Fenster: Fußballsammelbild

Zwei Fußballclubs - zwei Fußballfans - zwei Fansammlungen = eine Sonderausstellung.

Der 1. FCN und die Spielvereinigung Fürth waren in den 1920er Jahren die erfolgreichsten Fußballmannschaften Deutschlands. Spieler beider Vereine kämpften in der deutschen Nationalmannschaft und Franken galt Jahrzehnte als die Hochburg des deutschen Fußballs schlechthin. Hier wurden die hochklassigsten Derbys ausgetragen.

Ein Nürnberger und ein Fürther, zwei eingefleischte Fans und Sammler von historischen Objekten ihres jeweiligen Heimatvereins machen es anlässlich der EM möglich, die beiden seit vielen Jahren rivalisierenden fränkischen Fußballclubs in friedlicher Mission zu „vereinen". Kuriose Mannschafts- und Spielerfotos, seltene Vereins- und Programmhefte, handschriftliche Spiel(er)verzeichnisse und alte Eintrittskarten lassen bis zu den Anfängen der beiden Clubs im frühen 20. Jh. blicken. Zahlreiche Pressefotos und lebendige Reportagen zeugen von den Höhen und Tiefen der beiden legendären Fußballvereine. Autogrammkarten, Sammelbilder und Fanartikel aller Art aus den letzten Jahrzehnten geben sich in weiß-grün und rot-weiß im Dachsaal des Museums ein Stelldichein.

Nicht nur Fußballexperten werden von der Sammelleidenschaft der beiden fränkischen Fans in diesem ungewöhnlichen Derby begeistert sein.

 

Führungen durch die Sonderausstellung am: 20. Juli und 10. August 2008 jeweils um 10.00 Uhr

 


  

Grossansicht in neuem Fenster: Besucher der Ausstellungseröffnung vor dem Museum Grossansicht in neuem Fenster: Ausstellungsraum im Dachsaal Grossansicht in neuem Fenster: Ausstellungobjekte - SpVgg Fürth Grossansicht in neuem Fenster: Ausstellungsvitrinen Grossansicht in neuem Fenster: Ausstellungsobjekte - 1 FC Nürnberg

 

drucken nach oben