Kirchengemeinde Lichtenstadt (Egerland)

Im Jahre 1217 wurde die Kirche in Lichtenstadt geweiht und die Patengemeinde im Vorland des Erzgebirges 1252 zur selbständigen Pfarrei erhoben. Die Gemeinde entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem ruhigen und sauberen Städtchen mit vorbildlicher Infrastruktur.Nach Kriegsende, Vertreibung und Flucht fanden 60 Lichtenstädter in Zirndorf ihre neue Heimat. Die Stadt Zirndorf übernahm 1966 die Patenschaft für die Kirchengemeinde Lichtenstadt, verwaltet die Lichtenstädter Heimatkartei, organisiert regelmäßige Heimattage und betreibt die Lichtenstädter Heimatstube im Zirndorfer Rathaus.

 

drucken nach oben