Eine Ära geht zu Ende

Rektor Hans-Georg Schulz verabschiedet

Ab dem kommenden Schuljahr beginnt eine neue Zeit an der Grundschule 1 in Zirndorf. Der langjährige Schulleiter Hans-Georg Schulz geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Verabschiedung Schulz

Erster Bürgermeister Thomas Zwingel verabschiedet Hans-Georg Schulz in den wohlverdienten Ruhestand.

Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedete sich der Frankreich-Liebhaber Ende Juli in der Paul-Metz-Halle von seinem ehemaligen und aktuellen Kollegium sowie langjährigen Weggefährten und Unterstützern.

In lockerer und entspannter Atmosphäre erwartete die Gäste eine gelungene Abschiedsfeier mit Beiträgen des Kollegiums, mit den Rektoren der anderen Schulen und vielen unerwarteten Geschichten.

Man kann die Feier nicht nur als Abschied sehen, sondern auch als „25-jähriges Schuljubiläum“ von Rektor Schulz, so Konrektorin Gabriela Eitel.

So einzigartig wie seine Persönlichkeit ist auch der Werdegang des Rektors. Im Jahr 1975 hat er sein 1. Staatsexamen mit dem Zusatzfach Evangelische Religion abgeschlossen. In den Anfängen war Schulz an der Hauptschule Cadolzburg, bevor er dann schließlich 1992 an die Grundschule 1 in Zirndorf wechselte und hier an führender Stelle als Konrektor tätig war. 2003, nach dem Ausscheiden von Rektor Heinrich Stahl, wurde Hans-Georg Schulz zum neuen Schulleiter ernannt. Er ist seit 1994 bis heute im Personalrat der Schulen im Landkreis Fürth tätig.

In seinen 40 Dienstjahren hat Schulleiter Schulz vieles bewegt und erlebt, unter anderem den Neubau der Grundschule in der Geisleithenstraße und die Einführung der Ganztagesbeschulung vor ein paar Jahren.

Hans-Georg Schulz hat sich bei Problemen sehr verständnisvoll gezeigt und hatte für jeden der Schüler und Lehrkräfte immer ein offenes Ohr.

Zur Verabschiedung gab es viele Überraschungen, unter anderem ein Ständchen und den „Bunten Verdienstorden“ des Kollegiums.

Bürgermeister Thomas Zwingel betonte, dass es im Landkreis nur noch drei männliche Rektoren gibt. Es bleibe also nur, diese Spezies unter Artenschutz zu stellen. Doch Schulz habe ja schon in seiner aktiven Zeit Mut bewiesen unter dem Motto „Hans-Georg allein unter Frauen“. Verbunden mit einem herzlichen „Dankeschön“ wünschte Zwingel dem scheidenden Rektor alles Gute für die Zukunft. Auch Konrektorin Gabriela Eitel, das Kollegium und die Rektoren der anderen Schulen in Zirndorf, das Schulamt und der Personalrat schlossen sich den guten Wünschen an.

 

In seiner Abschlussrede dankte Hans-Georg Schulz vor allem seinem Kollegium, Konrektorin Eitel und dem Schulsekretariat, das immer offen für Neues war und Änderungen gerne in den Unterricht mit einbezogen hat. Ein großer Dank ging auch an seine Frau, die immer an seiner Seite stand, auch wenn er mal nicht so gut gelaunt oder später als erwartet nach Hause kam. Den Mitarbeitern der Stadtverwaltung dankte er für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren und die stets offenen Ohren für Veränderungen

 

Wann die Stelle neu besetzt wird ist noch nicht bekannt. Bekannt sind aber die vielen neuen Aufgaben, denen sich Hans-Georg Schulz stellen will. Viele Reisen, zum Beispiel nach Frankreich in das Lieblingsland und mehr Zeit für die Enkelkinder wird er sich in seinem Ruhestand gönnen.

 

Alle 481 Schülerinnen und Schüler haben extra für Schulleiter Hans-Georg Schulz eine Abschiedsaufführung vorbereitet, die am Donnerstag aufgeführt werden soll.

drucken nach oben