Zirndorf vor 30 Jahren - so war es damals

Sturm aufs Rathaus am 9. Jan. 1988

Noch bevor das närrische Herrscherpaar der Bibertstadt inthronisiert war, musste es schon am Nachmittag seines Amtes walten.
Es zählte zur Hauptmacht der Cyrenesia beim Sturm aufs Rathaus, dessen Besatzung die närrische Attacke im festlich beleuchteten und musikumwehten Haus, gelassen erwartete. Ohne Widerstand ergaben sich Bürgermeister, Beamte und Räte um 16.11 Uhr den Attackierenden, bestehend aus Garde, Hofmarschall, Elferrat, Hofdamen und den Tollitäten, einer strahlenden Prinzessin Jutta III. samt feschem Prinz Walter II.
Bürgermeister Röschlein übergab mit einem herzlichen Gruß an die Cyrenesen, aber auch die lieben Kolleginnen und Kollegen eines „hochwohllöblichen Stadtrats samt allen Bürgern hiesiger Stadt“, sowie an den Cyrenesia-Präsidenten Edgar Nickel den gewaltig geratenen Stadtschlüssel an Ihre Lieblichkeit Jutta III. und Seine Tollität Walter II.

Anzahl der Bilder: 13

drucken nach oben