Zirndorf vor 30 Jahren - so war es damals

Weihnachtsmarkteröffnung am 27.11.1987

Kälte und Nieselregen hielt seinerzeit die großen und kleinen Zirndorfer nicht davon ab, bei der Eröffnung ihres Weihnachtsmarktes auf dem Koppenplatz dabei zu sein.
Ihnen galten die Grüße von Bürgermeister Virgilio Röschlein und vom reizenden Stadtchristkind Daniela Schmidtke. Um sie herum herrschte ein fast beängstigendes Gedränge, als ob jeder mit dem Zirndorfer Christkind auf Tuchfühlung gehen wollte. Mit zarter Stimme verkündete die zwölfjährige Daniela die Weihnachtsbotschaft, den von Konrektor Heinrich Stahl verfassten Weihnachtsprolog. Nervös wurde sie nur, als der Sturm auf das von den Zirndorfer Bäckern eigens hergestellte „Turmgebäck“ einsetzte. In den stilvollen Buden warteten die von den Vereinsmitgliedern und dem Kreativzentrum selbst hergestellten Geschenkartikel auf die zahllosen Besucher, die sich langsam durch die schmalen Gassen schoben.

Anzahl der Bilder: 6

drucken nach oben