Investition in das Ehrenamt

Lions Club spendet Fitnessgerät an Zirndorfer Feuerwehr

Am Valentinstag übergab Ulrich Kohler, Präsident des Lions Club Zirndorf, eine multifunktionale Kraftstation an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zirndorf.

Übergabe Kraftstation FFW

Feuerwehrkommandant Jochen Bernecker demonstriert Lions Club Präsidenten Ulrich Kohler und Bürgermeister Thomas Zwingel die Funktionsweise der neuen multifunktionalen Kraftstation.

Wie wichtig körperliche Fitness für die ehrenamtlichen Brandbekämpfer ist liegt auf der Hand. Insbesondere aber die 38 Atemschutzgeräteträger der Kernstadtwehr haben buchstäblich eine "besondere Last zu tragen", wiegt deren Ausstattung doch sportliche 17 Kilogramm. Schon gesetzlich ist eine turnusmäßige Überprüfung der körperlichen Fitness vorgeschrieben, weswegen ein regelmäßiges Körpertraining unabdingbar ist.

 

Im Zuge einer erforderlichen Umbaumaßnahme in der Zirndorfer Feuerwehr wurde im vergangen Jahr der vorhandene kleine Fitnessraum der ehrenamtlichen Feuerwehrleute vergrößert. Finanziert und größtenteils in Eigenregie bewältigt wurde dieser Umbau durch den Feuerwehrverein. Die neu geschaffenen Platzverhältnisse ermöglichten die Anschaffung eines dringend benötigten weiteren Fitnessgerätes. Während die vorhandenen Geräte in erster Linie nämlich der Kondition oder dem Training des Oberkörpers dienen, kamen die Beine bislang zu kurz. Das Budget des Feuerwehrvereins war mit der Umbaumaßnahme allerdings ausgeschöpft. Dankenswerter Weise hat sich der Lions Club Zirndorf unter Präsident Ulrich Kohler bereit erklärt, die Kosten für eine noch fehlende multifunktionale Kraftstation im Wert von 3.000 Euro zu übernehmen.

 

Bürgermeister Thomas Zwingel ist dem Lions Club enorm dankbar für die großzügige Unterstützung. "Unsere aktiven Feuerwehrleute geben und riskieren mit jedem Einsatz alles für unsere Bürger. Die Spende der multifunktionalen Kraftstation ist ein schönes Zeichen der Wertschätzung dieses so bedeutenden Ehrenamtes", so das Stadtoberhaupt.

 

Auch Feuerwehrkommandant Jochen Bernecker ist durchwegs zufrieden mit dem brandneuen Fitnessgerät. Er hofft, durch den Fitnessraum, der nun ein umfassendes Ganzkörpertraining ermöglicht, auch die Attraktivität des Ehrenamtes bei der Feuerwehr zu steigern. "Unsere 70 aktiven Mitglieder freuen sich auf jeden Fall über das neue Sportangebot in der Zirndorfer Feuerwache", so Bernecker.

 

 

drucken nach oben