Neue Webseite ist online - Kommunale Allianz "Biberttal-Dillenberg"

Der Internetauftritt der Kommunalen Allianz „Biberttal-Dillenberg“ präsentiert sich mobilfähig, barrierearm und servicefreundlich. Die Bürgermeister der Kommunalen Allianz freuen sich, ab sofort die neue gemeinsame Webseite präsentieren zu können, die mit Smartphone-Freundlichkeit, Übersichtlichkeit und einem schicken Design punkten kann.

Website der Kommunalen Allianz Biberttal-DillenbergStadt Stein

v.l. Herr Fritz (1. Bürgermeister Markt Ammerndorf), Frau Hauber (2. Bürgermeisterin Stadt Zirndorf), Herr Biegel (1. Bürgermeister Gemeinde Großhabersdorf), Frau Huber (1. Bürgermeisterin Stadt Oberasbach), Herr Obst (1. Bürgermeister Markt Cadolzburg), Herr Krömer (1. Bürgermeister Stadt Stein), Herr Völkl (1. Bürgermeister Markt Roßtal).

Das Ziel hinter dem Relaunch war es, die Zusammenarbeit der sieben Kommunen für die Bürger zukünftig noch transparenter und besser verständlich zu gestalten. Aus diesem Grund gibt die neue Webseite einen noch besseren Überblick über die Neuigkeiten, die anstehenden Veranstaltungen, die gemeinsamen Projekten und Fördermöglichkeiten. Die Informationen sind übersichtlicher strukturiert und über eine verbesserte Navigation abrufbar. Die Seite entspricht außerdem den neusten Stand der Technik, was Barrierefreiheit und Nutzerfreundlichkeit für Tablets und Smartphones angeht.

 

Was ist die Kommunale Allianz und das ILEK?

Die Kommunale Allianz Biberttal-Dillenberg ist ein Zusammenschluss von sieben Kommunen im südlichen Landkreis Fürth. Beteiligt sind die Märkte Ammerndorf, Cadolzburg und Roßtal, die Gemeinde Großhabersdorf sowie die drei Städte Oberasbach, Stein und Zirndorf. Verbinden sich mehrere ländliche Gemeinden zu einer Allianz, bestehen bessere Chancen auf die Unterstützung aus Förderprogrammen des Landes, des Bundes oder der EU. Das Selbstverständnis der Kommunalen Allianz reicht aber darüber

hinaus. Unter dem Slogan „Wir arbeiten zusammen“ besteht Konsens darüber, die Lebensqualität in der Region durch gemeindeübergreifende Projekte eher verbessern zu können als im Alleingang. Die Basis der Zusammenarbeit ist das ILEK, das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept der Kommunalen Allianz.

Dabei handelt es sich um einen 200-seitigen Projektkatalog. Auch wenn Zirndorf am Konzept nicht mitgeschrieben hat, soll es bei interkommunalen Projekten nicht vergessen werden. Die Idee der interkommunalen Zusammenarbeit meint vor allem, mit regionalen Netzwerken Synergieeffekte schaffen zu können. Regionaltypische Eigenheiten und die Besonderheiten der einzelnen Orte und Landschaften sollen dabei immer berücksichtigt werden. Aus dem ILEK wurde in den letzten zwei Jahren schon einiges angestoßen: Der Tag der Hofläden, die Lieferung von Dienst-Pedelecs für die Verwaltung, eine gemeinsame Postkarte und der Auftakt für ein Kernwegenetzkonzept im Landkreis Fürth. Die Kommunale Allianz wünscht viel Spaß beim Entdecken der Website und freut sich über Lob oder Kritik. Schreiben Sie dazu einfach eine E-Mail an kontakt@biberttal-dillenberg.de

 

Link zur Webseite: https://www.biberttal-dillenberg.de/

 

Pressemitteilung und Bild: Stadt Stein

drucken nach oben