Neuigkeiten: Stadt Zirndorf

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Zirndorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Neuigkeiten

Erlebnisweg Wallensteins Lager: Begehung zur Bestandsaufnahme und Qualitätssicherung

Artikel vom 25.03.2024

Rechtzeitig vor Beginn der Wandersaison haben sich Vertreter der Städte Zirndorf, Oberasbach und Stein sowie des Fränkischen Albvereins gemeinsam auf den Weg gemacht, um eine vollständige Bestandsaufnahme am Erlebnisweg Wallensteins Lager vorzunehmen. Der 20 Kilometer lange Rundweg sowie alle Verbindungs- und Stichwege wurden in zwei Etappen inspiziert. Besonders im Fokus standen der Zustand der Themenstelen, die Sichtbarkeit von Markierungszeichen und die Funktionsfähigkeit der App „Erlebnisweg Wallensteins Lager“.


Das Ergebnis ist insgesamt gut, auch wenn kleinere Reparaturen anstehen. Die App funktioniert und zeigt den jeweiligen Standort im Gelände, die Lesbarkeit der Informationstafeln ist an allen Stellen gegeben und der Erlebnisweg ist frei von Hindernissen – mit einer kleinen Einschränkung: Am südlichen Eingang in den Hainberg führt der Weg entlang eines Pfades durch ein Waldstück im Naturschutzgebiet. Hier liegen zwei kleinere Baumstämme quer, die allerdings leicht überstiegen werden können.


„Wir möchten noch einmal drauf hinweisen, dass es sich bei dem Erlebnisweg Wallensteins Lager um einen Wanderweg handelt. Auch wenn man einzelne Teilabschnitte mit dem Rad fahren kann und auch nahezu alle Themenstelen auch dann zu erreichen sind, wenn man nicht gut zu Fuß ist: Die vorgeschlagene Wegeführung ist für Wanderer ausgelegt, für die eben auch sandige Pfade oder kleine Baumstämme kein Hindernis darstellen“, betont Monika Hetterich, Projektkoordinatorin der Stadt Stein. Gleichzeitig arbeite man an einer Beschreibung, die zumindest barrierearme Zugänge zu den Themenstelen aufzeigt.


Basierend auf den Inspektionsergebnissen werden nun notwendige Wartungsarbeiten und Schönheitsreparaturen durchgeführt. Dazu gehören das Freischneiden von Wegen, die Reparatur von Wegweisern und die Instandsetzung einer defekten Audio-Kurbel.
Der sich ankündigende Frühling und die bevorstehenden Osterferien sind die perfekte Gelegenheit, den Erlebnisweg einmal selbst zu erkunden. Wir ermutigen Wanderer, ihre Eindrücke und Erfahrungen mit uns zu teilen. Ihr Feedback ist ein wichtiger Indikator für die Qualität des Weges und fließt direkt in die Verbesserung und Weiterentwicklung ein. Senden Sie Ihre Beobachtungen und Erfahrungen gerne an touristinformation@stadt-stein.de.