Veranstaltungen und Ausflüge: Stadt Zirndorf

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Veranstaltungen und Ausflüge

Langjährige Delegierte des Seniorenbeirats der Stadt Zirndorf verabschiedet

In der Vollversammlung des Seniorenbeirats der Stadt Zirndorf am 12.09.2023 verabschiedeten 1. Bürgermeister Thomas Zwingel und 1. Vorsitzender Dieter Sieber zwei Damen, die mehr als 20 Jahre als Delegierte dem Seniorenbeirat angehörten.

Frau Annelie Dollansky leitet seit mehr als 20 Jahren den Spielerkreis und ist immer noch aktiv. Zwei Mal im Monat treffen sich etwa 20 Damen im KreativZentrum zu Spielen wie Rummikub, das besonders beliebt ist. Anschließend gehen alle, die dazu Lust haben, zum Stammtisch. Aber auch bei Veranstaltungen des Seniorenrats helfen die Damen der Spielergruppe immer wieder und nehmen auch an den anderen Angeboten, wie Tagesfahrten oder Sommerfest, gerne teil.

Frau Erika Rauch gehört ebenfalls zu den langjährigen Delegierten und leitet immer noch den Seniorentanzkreis der Kirchengemeinde St. Rochus. Jede Woche übt sie mit ihren Damen. Mit den abwechslungsreichen Choreographien verschönerte der Tanzkreis zahlreiche Seniorennachmittage der Stadt Zirndorf und andere Veranstaltungen rund um Zirndorf.

Zum Ende der Wahlperiode 2023 schieden Frau Dollansky und Frau Rauch aus dem Kreis der Delegierten des Seniorenbeirats aus. Die Spielergruppe und der Seniorentanzkreis werden jedoch weiterhin von ihnen betreut.

Erster Bürgermeister Zwingel und D. Sieber dankten beiden für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement mit Blumen und wünschten ihnen weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit.

Seniorenbeirat lud ein zur Tagesfahrt nach Marktbreit und Kitzingen

Auch bei der zweiten Tagesfahrt in diesem Jahr strahlte die Sonne mit den Seniorinnen und Senioren aus Zirndorf und Umgebung um die Wette, als sie sich zum Start nach Marktbreit und Kitzingen im Reisebus trafen. Nach einer abwechslungsreichen Überlandfahrt stärkten sich die Ausflügler mit einem Mittagessen im Gasthaus „Zum grünen Baum“ in Gnodstadt.

Anschließend holte die Stadtführerin aus Marktbreit die Gruppe zur Stadtführung ab. In zwei Gruppen aufgeteilt erkundeten die Damen und Herren die Renaissance-Stadt am Main. Besonders in Erinnerung blieben das historische Rathaus mit dem kunstvoll vertäfelten Trausaal und die Innenstadt mit den reich verzierten Handelshäusern. Außerdem konnte man sich im Tretradkran am Main ein Bild von dem Begriff „Tretmühle“ machen, denn u.a. die Angestellten der Handelshäuser mussten in den Holzrädern „treten“, um den Kran zu bewegen und so die Schiffe zu be- und entladen!

Weiter ging es nach Kitzingen zur Besichtigung des Fastnachtsmuseums des Bundes Deutscher Karneval. Wieder auf zwei Gruppen aufgeteilt gab es eine Kompakt-Führung mit viel Bezug zu unserer Region.

Zum Abschluss kehrte die Gruppe im Hof des Weinguts Kernwein in Seinsheim ein. Bei einer deftigen Vesper und einem oder auch mehreren Vierteln Wein fand der Tag einen wunderschönen Abschluss.

Organisiert wurde der abwechslungsreiche Ausflug wieder von der 2. Vorsitzenden des Seniorenbeirats, Frau Heidemarie Ewert. An sie an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank

Seniorenbeirat organisierte Tagesfahrt nach Bad Windsheim

Bei bestem Ausflugswetter startete am 7.6.2023 ein komplett mit Seniorinnen und (wenigen) Senioren besetzter Bus Richtung Freilandmuseum Bad Windsheim. Die Fahrt ging über die Landstraße durch romantische und zum Teil sehr enge Dörfer, sodass die fränkische Landschaft gemütlich vom Bus aus genossen werden konnte.

Zunächst stärkten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Mittagessen im Gasthaus Zur Rose in Flachslanden. Nach der Rast ging es weiter zum Freilandmuseum. Dort wurden die Damen und Herren vom Zirndorfer Bezirksrat und Stadtrat Michael Maderer sehr herzlich begrüßt. Der Bezirk Mittelfranken hatte den kompletten Eintritt übernommen, wofür ihm der Seniorenbeirat der Stadt Zirndorf sehr dankbar ist. Die Fahrt konnten sich so auch finanziell weniger gut Gestellte leisten. Ebenfalls begrüßt wurden die Teilnehmenden auch vom 3. Bürgermeister der Stadt Zirndorf, Herrn Walter Schäfer, der die Gruppe während der ganzen Fahrt begleitete.

Aufgeteilt in drei geführte Gruppen (je nach Mobilität) erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Informationen zum Freilandmuseum. Wichtige Station war für die Zirndorfer Besucher natürlich das „Huber“-Anwesen aus Zirndorf. Es wurde mit besonderem Interesse angeschaut, nachdem nun auch die Innenräume restauriert und eingerichtet sind. In der dazu gehörenden Scheune kann man historische Steinmetzarbeiten bewundern. Nach etwa zwei Stunden Führung traf man sich zum Kaffee/Eis/ Kuchen und auch einem kühlen Bier im Kommunalbrauhaus des Freilandmuseums.

Auf der Rückfahrt gab es wieder schöne Ausblicke auf die fränkische Landschaft.

Organisiert wurde der abwechslungsreiche Tag von der 2. Vorsitzenden des Seniorenbeirats, Frau Heidemarie Ewert. An sie an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!